Auf den Ball spielen – nicht auf den Mann!

Seminar für Führungskräfte und Personalverantwortliche

Philosophie

Führung ist prinzipiell unmöglich, schreibt Ruth Seliger. Denn im Gegensatz zu Maschinen sind Mitarbeiter „lebende Systeme“. Sie lassen sich kaum von außen „steuern“. Alternativ kann man Mitarbeitende zu Veränderung einladen. Diese Einladung attraktiv zu gestalten ist Aufgabe von Führung. Das macht man am besten, indem man …

  • empathisch zuhört.
  • Anregende Fragen stellt.
  • Tragfähige Vereinbarungen trifft, Verantwortungen klärt.
  • Das Spannungsfeld unterschiedlicher Rollenerwartungen erkennt und erträgt.
  • Echten, menschlichen Kontakt herstellt und hält.

Das sind zuallererst keine Tools. Das ist vor allem Arbeit an der Haltung als Führungskraft. Tools gehören selbstverständlich dazu. Dieser basale Zugang zum Thema Führung fügt sich sehr gut ein in aktuelle Führungs- und Organisationstheorien wie SCRUM, Agilität, design thinking, Laloux etc.

Ziele, Methoden

Das Ziel ist ganz schlicht: Die Führungskräfte werden in ihrer alltäglichen Führungsarbeit gestärkt. Somit sind die Praxisfragen der Teilnehmenden der Ausgangs- und Endpunkt aller Aktivitäten im angebotenen Lehrgang.

Aufbau und Methoden

Modul 1 – Umgang mit Rollenkomplexität

  • Was ist meine Aufgabe als Führungskraft – was wird von mir erwartet?
  • Was „opfere“ ich für die Führungsrolle?
  • Wie lebe ich die Fach-, wie die Führungsrolle?
  • Wie bewege ich mich im Spannungsfeld der Erwartungen?

Modul 2 – Beziehungen gestalten

  • Welchen Führungsstil pflege ich? Vor- und Nachteile?
  • Wie erhalte ich die Motivation meiner Mitarbeitenden?
  • Wie erwerbe ich die Autorisierung durch meine Mitarbeitenden?
  • Wie gestalte ich tragfähige Vereinbarungen?

Modul 3 – Gruppe lenken

  • Wie spreche ich heikle Punkte an?
  • Wie steuere ich die Gruppe,
    wie beziehe ich die Gruppendynamik mit ein?
  • Wie entwickle ich mein Team?

Es wird die gesamte Klaviatur der Erwachsenendidaktik wie Gruppenarbeit, Übungen, Fallvignetten, Videos, Lernschleifen, Reflecting Team usw. genutzt.

Zielgruppe

8-12 Führungskräfte aus Wirtschaft, Sozial- und Gesundheitssektor

Referent

Helmut Bickel, MSc, DSAHelmut Bickel, MSc, DSA
Zur Person siehe www.taseminar.at. Es finden sich dort auch Testimonials zu diesem Lehrgang.
Dieser Lehrgang wird seit 2010 mehrmals im Jahr sowohl als offene Veranstaltung wie auch inhouse durchgeführt. Kontakte zu Teilnehmenden können gerne vermittelt werden.

Beitrag

2100 Euro plus 19% MwSt.

Anmeldung und Auskunft

Institut Anette Werner, 35767 Breitscheid-Medenbach
Telefon: 02777/911947
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Termine & Ort

Die drei Module können nur gemeinsam gebucht werden.
Institut Anette Werner, 35767 Breitscheid-Medenbach.

DatumOrtZeit
10/11.02.2020
16/17.03.2020
27/28.04.2020
Medenbachjeweils Mo/Di
09.00 – 18.00

Kommentare sind geschlossen.